Worum geht’s?

FIM-east

Das Sommercamp wird von der Universität Passau für Schüler angeboten, die gerne etwas Uni-Luft schnuppern wollen. Neben Vorlesungen aus dem Informatikstudium und interessanten Gruppenarbeiten gibt es viele Möglichkeiten, um mit Studierenden zu reden und sie zu ihrem Alltag auszufragen. Wir bieten Dir:

Wann?

Das Sommercamp 2018 findet statt am:

bis

Wer?

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab der 11. Klasse mit Interesse an Informatik. Das Mindestalter ist 16 Jahre. Bei starker Nachfrage werden Bewerber mit guten schulischen Leistungen u.a. in Mathematik bevorzugt. Alle erfolgreichen Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung über die Teilnahme und die Projektarbeit.

Wo?

Das Sommercamp findet statt in:

Fakultät für Informatik und Mathematik
Universität Passau
Innstraße 33
D-94032 Passau

Was ist mitzubringen?

Alles, was Du für die Projekte brauchst (u.a. Computer, Software) ist an der Uni vorhanden. Du musst also nichts mitnehmen. Wenn Du magst, kannst Du aber auch gerne Deinen eigenen Laptop mitnehmen - ins Internet kommst Du dann über das Uni-WLAN.

Falls Du noch minderjährig bist und unser WLAN mit deinem Smartphone oder privatem Notebook nutzen willst, dann brauchen wir unbedingt die Einverständniserklärung von Deinen Eltern, die Du uns unterschrieben mitbringen musst.

Sponsoren

Wir bedanken uns bei der Ernst-Denert-Stiftung für Software-Engineering, die das Sommercamp im Rahmen der Initiative Informatik studieren! finanziell unterstützt.

Logo der Denert-Stiftung
http://www.denert-stiftung.de/
Logo der Initiative Informatik studieren!
http://www.informatik-studieren.de/

Warum am Sommercamp teilnehmen?

Die Informatik ist eine treibende Kraft für den technischen Fortschritt in allen Bereichen des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. PC, Mobiltelefon und Internet sind offensichtliche Beispiele. Ohne die Software in Autos, Bankautomaten, Haushaltsgeräten, Kraftwerken und Fabriken funktioniert unsere Gesellschaft kaum noch. Die dahinter stehende Entwicklung benötigt auch in der Zukunft Fachleute, die zunächst durch ein entsprechendes Studium qualifiziert ausgebildet werden. Die Berufsaussichten für Informatikerinnen und Informatiker sind seit Jahren trotz wechselnder Wirtschaftslage nach wie vor exzellent: Derzeit sind ca. 51.000 offene Stellen für IT-Experten zu besetzen (20% mehr als im Vorjahr). Quelle: BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, Stand 2016-11-14

Aber die Entscheidung für den richtigen Studiengang fällt oft schwer. Oft mangelt es an Informationen über das Fach. Schüler/-innen haben oft ungenaue Vorstellungen vom Informatik-Studium und vom Beruf als Informatiker. Dem will die Fakultät für Informatik an der Universität Passau mit dem Informatik-Sommercamp aktiv entgegenwirken. Aufgrund der hohen Qualität und der Wichtigkeit unserer Initiative für angehende Informatiker wird das Sommercamp von der Ernst-Denert-Stiftung für Software-Engineering finanziell unterstützt.

Das 23. Informatik-Sommercamp an der Universität Passau findet vom Montag, 16. Juli 2018 bis Freitag, 20. Juli 2018 statt und richtet sich an informatikinteressierte junge Leute, die demnächst ihr Studium aufnehmen wollen, z.B. Schüler der gymnasialen Oberstufe.

Informatikinteressierte Schüler/-innen können sich auf der Sommercamp-Website informieren und für das Camp bewerben. Auf die Teilnehmer des Sommercamps warten eine spannende Projektarbeit und interessante Vorlesungen über Informatik. Teamfähigkeit, Präsentationstechniken und effizientes Arbeiten unter einer direkten Anleitung sind vorrangig gegenüber der Vermittlung neuer Informatikkenntnisse. Damit das alles nicht zu ernst wird, sorgt ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm dafür, dass die Schüler auch die anderen schönen Seiten Passaus kennenlernen, zum Beispiel den schönsten Uni-Campus Deutschlands. Die sehr positiven Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen, dass das Sommercamp eine wertvolle Hilfe bei der Entscheidung für oder auch gegen ein Informatikstudium ist.